Literarische Welt

1 2 3

Die Sultane sind an allem schuld (3)  

"Belsazars Tochter", der bislang beste der Ikmen-Krimis, spielt in Balat und dreht sich um einen bestialisch ermordeten Juden. Es geht um den Nationalsozialismus, das zaristische Russland und obsessive Liebe. Das Hintergrundmaterial für die Fälle recherchiert Nadel in England, in Fachliteratur oder im Internet. Nicht zuletzt, weil die Polizei zu ihren Methoden deutlich auskunftsfreudiger ist, wenn es sich nicht um den eigenen Apparat handelt. Aber auch, weil Barbara Nadel trotz aller Ortskenntnis eine Besucherin Istanbuls geblieben ist, die "wie alle Engländer beschämenderweise keine Fremdsprache wirklich gut spricht". Und weil es schließlich um "universelle Motive" gehe. Blutrache etwa, wie in Ikmens drittem Fall, "Stille Wasser": "Wir hatten so einen Mord bei uns in England, unter Armeniern. Ich habe die Handlung nach Istanbul verlegt - schließlich geht es um ein Phänomen, das nach sehr festen und alten Regeln verläuft und sich nicht an Ländergrenzen hält." Als ihre Krimis ins Türkische übersetzt wurden, hatte die Autorin trotzdem "eine panische Angst vor den Interviews, aber es lief hervorragend".

Istanbul liefert das exotische Lokalkolorit für Geschichten, die so oder ähnlich überall stattfinden könnten. Das ist schlecht für jene, die sich einen Blick hinter die Kulissen des türkischen Polizeiapparats erhoffen. Aber Barbara Nadel liebt die Türkei viel zu sehr, um mit Ikmen nicht einen vernünftigen und absolut unbestechlichen Kommissar erfunden zu haben. Gut ist Nadels Methode, weil sie deutlich macht, dass Istanbul in vieler Hinsicht eine Metropole wie andere auch ist. Die mit vielen Völkern, armen Zuwanderern, exzentrischen Reichen und allen daraus resultierten Spannungen zurechtkommen muss.

Eine Besonderheit aber wäre da noch. Am Abend sind wir zum Grillen in den Garten eines Hausbesitzers in Balat eingeladen, der beim Restaurieren eine jahrhundertealte Zisterne entdeckt hat. "Nirgendwo", dröhnt eine Stimme entzückt aus der Höhle, "gibt es so viele Orte, eine Leiche zu verstecken wie in Istanbul!"

Er raucht und säuft und hat neun Kinder: Im Münchner List Verlag löste Barbara Nadels Kommissar Ikmen bislang drei Fälle: Stille Wasser. 384 S., 21 EUR Der gläserne Käfig. 444 S., 12 EUR Belsazars Tochter. 496 S., 14 EUR
Sa, 5. Juli 2003

Literarische Welt

1 2 3

 

Home Tours Payment&Conditions Services&Organisations About Us Contact Us What's New Press

Les Arts Turcs Tours : Incili Cavus Sok.No:37/3  Alemdar Mah.Behind of Underground Cistern (Yerebatan Sarayi arkasi) Sultanahmet Istanbul/TURKEY
                                                                            Tel:    90 [212] 511 21 98 - 511 21 98
                                                                           Fax:   
90 [212] 527 68 59 - 638 76 06
                                                                       e-mail:    [email protected]
                                                                          web:    www.lesartsturcs.com